Sie verwenden keine aktuelle Browser-Version. Deshalb wird die Webseite möglicherweise nicht korrekt dargestellt. Hier finden Sie weitere Hinweise.

Equipment als registrierte Produkte in Sales & Service Cloud replizieren

SAP S/4HANA Featured Image

Inhaltsverzeichnis

Einordnung und Vorgehen

Es besteht die Möglichkeit Equipment aus SAP S/4HANA in SAP Sales & Service als registrierte Produkte zu replizieren. Die Replikation von SAP S/4HANA-Equipment lässt nur eine unidirektionale Replikation zu. Dies ist auch sinnvoll, damit keine Daten unwissentlich überschrieben werden. Des Weiteren wird die Fehlerquelle der gleichzeitigen Bearbeitung in zwei Systemen vermieden. 

SAP S/4HANA Equipments werden dem registrierten Produkt in SAP Sales Cloud zugeordnet. Das Feld Equipment-ID, das in SAP S/4HANA gepflegt wird, wird in das Feld Externe Nummer in der Lösung repliziert. Aus SAP S/4HANA replizierte Informationen umfassen Details zum Kunden und zum Standort sowie Angaben zum Vertrieb, zum Benutzerstatus, zu den Beteiligten und den Garantiedaten (Beginn- und Enddatum). 

Ein Equipment kann ohne einen Kunden aus SAP S/4HANA in SAP Sales Cloud repliziert werden, wobei SAP Sales Cloud die Verwendung und Anpassung eines Registrierten Produkts ohne Kundenstamm nicht zulässt. 

Voraussetzungen für die Replikation:

  • Stammdaten sind Sales Cloud repliziert
  • Die Kategorien für die Equipment sind vorhanden und gemappt.

Wenn an einem registrierten Produkt (das ohne einen Kunden aus SAP S/4HANA repliziert wurde) Änderungen vorgenommen werden, besteht nicht die Möglichkeit die Änderungen des registrierten Produkts ohne Kundenstamm zu sichern. Die Erweiterung mit vertriebsspezifischen Daten, die nicht vom Backend benötigt werden, ist somit möglich. 

User können die Daten eines inaktiven Equipments in SAP S/4HANA ändern, mit Aktivierung wird diese Änderung in SAP Sales Cloud repliziert. Dieses gilt auch für die Änderungen an einem Referenzmaterial von Equipments. Dies gilt nur für ein Replikationsszenario. 

Im Standard können folgende Felder zwischen den beiden Systemen ausgetauscht und aktualisiert werden:

  • Seriennummer
  • Referenzprodukt
  • Kategorie für registrierte Produkte
  • Beschreibung
  • Status
  • Stausschema
  • Benutzerstatus
  • Beteiligte (alle Rollencodes)
  • Referenzdaten
  • Adressfelder
  • Garantie
  • Externe Garantienummer
  • Verkaufsorganisation
  • Vertriebsweg
  • Sparte
  • Verkaufsniederlassung
  • Verkäufergruppe
  • Notizen
  • Kundeninformationen

Bevor Sie mit der Anlage der Equipments beginnen können, sollten folgende Customizing Schritte in SAP S/4HANA erfolgt sein:

Abbildung 1: Customizing Equipments
Abbildung 2: Customizing Equipments und Tools Management (EMT)

Die Anlage eines Equipments erfolgt dann über die Transaktion: IE01

Abbildung 3: Anlage Equipment (Transaktion: IE01)

Wenn alle Customizing Einstellungen in SAP S/4HANA erfolgt sind und die Replikation steht können Sie die registrierten Produkte in der SAP Sales Cloud verwenden. 

Wenn Sie weitere Fragen haben melden Sie sich gerne bei uns. 

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

    Mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage erkläre ich mich einverstanden. Ich kann mein Einverständnis jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Rufen Sie uns an
    +49 6173 3363 000

    Nagarro ES Newsletter
    Newsletter jetzt abonnieren!

    Besuchen Sie uns
    Alle Standorte ansehen

    Newsletter-Anmeldung

    Erhalten Sie alle zwei Monate wertvolles Insider-Wissen zu SAP, unserem Angebot und Veranstaltungen direkt in Ihr Postfach.
    Nagarro ES Newsletter Bild