Adoption Starter

Autor: Thomas Käßheimer

Warum der ganze Aufwand?

Wo und wann fange ich am besten ?

Was sind die genauen Schritte?

Wie lange dauert das Projekt?

Wen brauche ich dazu?

Was muss ich ändern?

Was kostet der Spaß?

Kommen Ihnen diese Fragen bekannt vor? Was sich erst mal anhört wie eine Liste von Fragen, die sich jeder Heimwerker für sein Projekt an Haus und Garten stellen mag, gilt auch für eine ganz andere „Baustelle“. Und zwar für den früher oder später zwingenden Umstieg von SAP ECC zu SAP S/4HANA.

Nach wie vor gibt es bei vielen Unternehmen – speziell im Mittelstand – viel Unsicherheit wie mit dem Thema umzugehen ist; zumal sich die Timeline vermeintlich mit der Wartungsverlängerung für SAP ECC von 2025 auf 2027 etwas entspannt hat.

Allerdings ist es wichtig zu betrachten, dass SAP das hauptsächlich deswegen getan hat, um einen Beratungsstau in der ursprünglichen Endphase um 2025 zu vermeiden und den Kunden die Chance zu geben auf ausreichende Ressourcen am Markt zurückgreifen zu können. Das alles in der Annahme, dass nicht alle bis kurz vor Schluss warten.

Nach wie vor gilt: Der Umstieg auf SAP S/4HANA ist für SAP ECC-Kunden unumgänglich und sollte unabhängig vom eigentlichen Durchführungszeitraum gut und vor allem frühzeitig geplant und strukturiert werden.

Diese Erkenntnis hilft jedoch noch nicht die „Heimwerker-Fragen“ zu Beginn des Artikels zu beantworten. Wie kommt man nun an die Antworten und somit zu seiner individuellen SAP S/4HANA Roadmap?

SAP hat genau hierfür vor geraumer Zeit das sogenannte SAP Adoption Starter Engagement Programm ins Leben gerufen (im Folgenden „Adoption Starter“), in dem es darum geht die individuellen Fragestellungen der Kunden zu betrachten und in einem speziellen Setting mit viel Austausch den maximalen Nutzen bieten zu können.

Welche Ziele hat der Adoption Starter?

Der Adoption Starter beantwortet die drei großen Ws und somit alle zu Anfang gestellten Fragen:

  • Warum?
  • Was?
  • Wie?
SAP Adoption Starter

Der Adoption Starter gibt teilnehmenden Unternehmen Antwort auf Fragen, die im Zusammenhang mit einem SAP S/4HANA-Projekt stehen

Ziel für jedes Unternehmen ist somit die Erstellung eines individuellen Transformationsplan (Wie?) auf Grundlage der zukünftigen Möglichkeiten und dem Verbesserungspotential von SAP S/4HANA und einer durchdachten Zielarchitektur.   

Wie läuft der Adoption Starter ab?

Setting: In virtuellen Gruppen werden innerhalb von 6 Wochen gemeinsam mit Teilnehmern von anderen Unternehmen mehrere Module durchlaufen und bearbeitet – dabei werden die spezifischen Ergebnisse in 1:1-Sessions ohne firmenfremde Teilnehmer mit SAP und Nagarro erläutert, besprochen und zur Dokumentation gebracht.

Basis: Grundlage für die Module sind unter anderem die kostenlosen SAP Tools:

  • SAP Readiness Check
  • SAP BSR (Business Scenario Recommendations)
  • SAP Transformation Navigator

Teilnehmer: Für die Bearbeitung der Aufgaben braucht es verschiedene Ansprechpartner aus dem Unternehmen – von der IT über Prozessverantwortliche und Key-User bis zum Management. Eine Person kann hierbei grundsätzlich aber auch mehrere Rollen besetzen.

Ergebnis: Der Adoption Starter hat als Ergebnis einen Transformationsplan, der Folgendes beinhaltet: einen high-level Projektplan inklusive der vorbereitender Maßnahmen, konkrete Empfehlungen zum Transformationsansatz (Green- oder Brownfield, Selective Data Transformation), die zukünftige Systemlandschaft inkl. Konsolidierungsmöglichkeiten, Sizing, Scope, sowie den Implikationen auf Lizenzen und Aufwand/Kosten (TCO).

Was müssen Sie für eine Teilnahme tun?

Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Registrierung und Zulassung zu einer Adoption Starter Klasse bei SAP ist der vorliegende SAP Readiness Check und der SAP BSR, sowie eine Liste der Personen, die an den Sessions teilnehmen und die Ergebnisse erarbeiten. SAP will damit sicherstellen, dass das Programm mit dem nötigen Engagement geplant und durchgeführt wird. Denn ohne das wichtige, interne Wissen zu Ihrem Unternehmen kann nicht sichergestellt werden, dass der Transformationsplan auf die spezifischen Anforderungen passt. Unternehmen, die sich über Nagarro Allgeier ES registrieren, haben durch diese Begleitung eine fast sichere Zulassung, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind.

Rollenverteilung SAP Adoption Starter

Rolle, Aufwand und Details zu den benötigten Rollen im SAP Adoption Starter

Welche Fallstricke gibt es eventuell bei der Vorbereitung und wie kann Nagarro Allgeier ES hier untersützen?

Unsere Erfahrung zeigt, dass speziell mittelständische Kunden schon bei der Bereitstellung des SAP BSR und des SAP Readiness Checks auf Herausforderungen stoßen können, da für eine Bereitstellung der Reports erst verschiedene SAP-Hinweise im System eingespielt werden müssen. Hier können wir unsere Kunden nicht nur bei der Erstellung, sondern auch bei der Interpretation der Reports unterstützen.

Eine weitere Herausforderung für Unternehmen ist das Bereitstellen von dedizierten Mitarbeitern – da oftmals das Tagesgeschäft Vorrang hat oder das spezifische Know-How im Unternehmen nicht vorhanden ist. Der Knackpunkt ist meist die Besetzung des Adoption Starter Coordinators, der einen hohen Aufwand im Programm hat. Unser Ansatz mit dem Adoption Starter Service ist es hier, den Coordinator von Nagarro Allgeier ES zu stellen – damit gewinnen die Unternehmen nicht nur die Expertise und Erfahrung von Nagarro Allgeier ES, sondern haben auch jemanden zur Seite, der zeitintensive Aufwände koordinieren, planen und mit den Unternehmen gemeinsam das Programm zum Erfolg führen kann.

7 Module um Ihre Fragen zu beantworten

Um alle Aspekte der bevorstehenden Transformation zu beleuchten und zu bewerten werden im Adoption Starter sieben Module durchlaufen:

  • Scoping the Digital Core
  • SAP Business Scenario Recommendations
  • SAP Transformation Navigator
  • SAP Readiness Check
  • Conversion (Brownfield) vs. Greenfield
  • Starting Point / Migraton Path
  • Effort Estimate

In den folgenden Blogartikel werden wir die Module im Detail beschreiben. Weiter geht es am 26. August.

Der Blog hat Ihnen gefallen und Sie wollen gerne direkt per E-Mail benachrichtigt werden, wenn der nächste Artikel erscheint? Gerne geben wir Ihnen Bescheid!

Julia Rettig Nagarro ES

Haben Sie eine Frage?

Julia Rettig ist Ihre Ansprechpartnerin für den Transformation-Blog.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Julia Rettig Nagarro ES

Haben Sie eine Frage?

Julia Rettig ist Ihre Ansprechpartnerin für den Transformation-Blog.

Jetzt Kontakt aufnehmen