Sie verwenden keine aktuelle Browser-Version. Deshalb wird die Webseite möglicherweise nicht korrekt dargestellt. Hier finden Sie weitere Hinweise.

SAP S/4HANA-Konvertierung bei EWIKON – Heißlaufen für die Zukunft

Flexibilität ist Trumpf – das beweist EWIKON Tag für Tag bei der Realisierung kundenindividueller Spritzgießanwendungen. Das inhabergeführte Unternehmen aus Frankenberg in Hessen entwickelt und fertigt Heißkanaltechnik und -komponenten für die Kunststoffindustrie und gilt als Innovationsführer der Branche.

Herausforderung

In allen wichtigen Industriebranchen sorgen EWIKON Heißkanalsysteme für effiziente und stabile Produktionsabläufe und helfen, Material und Zeit bei der Fertigung einzusparen.

Um technologisch auf dem neusten Stand zu bleiben, ist nun der nächste Meilenstein, die eigene IT-Landschaft zu modernisieren und an die Digitalisierungsmaßnahmen im Geschäftsprozessmanagement sowie der Fertigung anzuknüpfen.

„Wir wollten auch unser ERP-System dem digitalen Wandel anpassen. Neue Technologien, bessere Performance, einfache Skalierbarkeit und flexible Nutzung über SAP Fiori waren Kriterien, weshalb wir uns für die Konvertierung entschieden, haben“, sagt Siegmar Muth, Leiter IT bei EWIKON. Dabei sollte der SAP-Full-Service-Provider Nagarro ES die gesamte Implementierung sowie das Hosting und den Application Support übernehmen. „Bei der Wahl des Partners war uns eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe wichtig – der persönliche Kontakt und die enge Betreuung“, sagt Muth. „Ein weiteres Argument war ein zertifiziertes Rechenzentrum mit Standort in Deutschland.“

Lösung: Innovationen sollen mobiles Arbeiten ermöglichen

Der qualitativ hohe Datenbestand und die wenigen Eigenentwicklungen sprachen schnell für eine vollständige Konvertierung des bestehenden Systems nach dem Brownfield-Ansatz. Die Hauptziele waren, die bewährten und performanten Standardprozesse aus SAP ECC zu übernehmen sowie sich Innovationen von SAP S/4HANA wie die Fiori-Apps zunutze zu machen.

Da einige Versionen veraltet und daher nicht mit S/4HANA kompatibel waren, mussten sie entsprechend parallel zur Konvertierung angepasst werden.

Mehrwert: Wenig Einsatz, große Veränderungen

Unter den vielfältigen Vorteilen, profitiert das Unternehmen am meisten von der Zeitersparnis, etwa durch Realtime-Analysen sowie dem Full Managed Service von Nagarro ES. Mitarbeiter können also ab sofort an strategischen Themen arbeiten, wie beispielsweise die Integration weiterer externer Schnittstellen in S/4HANA. „Wir möchten alle relevanten Daten in SAP verfügbar haben, ohne diese über externe Systeme holen zu müssen, was die weitere Verarbeitung erheblich erleichtert. Ein großer Mehrwert wird die Nutzung von FIORI-Apps sein, welche wir im laufenden Geschäftsjahr weiter ausbauen werden“, sagt Muth.

Der Go-live erfolgte nach fünfzehn Monaten im ersten Quartal 2022. Ausschlaggebend für diesen Erfolg war die enge Zusammenarbeit zwischen Kunde und Dienstleister sowie eine detaillierte Dokumentation und regelmäßige Anpassung aller Arbeitsschritte pro Fachbereich.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

    Mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage erkläre ich mich einverstanden. Ich kann mein Einverständnis jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Nagarro ES News Update

    Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal im Monat unser News Update mit neuen Themen, Downloads und Events direkt in Ihr Postfach.

      Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

        Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

        Nagarro ES News Update
        Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal im Monat unser News Update mit neuen Themen, Downloads und Events direkt in Ihr Postfach.

          Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.